Lazar Lyutakov
Lazar Lyutakov wurde 1977 in Shabla, Bulgarien geboren. Er studierte bis 2005 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Sein Interesse galt zunächst Fundstücken aus seinem kulturellen Umfeld, die auch in Bezug auf seine eigene Herkunft eine Bedeutung hatten. Aus dieser Beschäftigung heraus erweiterte er den Begriff des Readymades auf Second-Hand-Objekte, Deckenlampen und Stühle, Tische und Vorhänge, die weggeworfen und von ihm zu Skulpturen umgewertet werden. Der zentrale Fokus liegt dabei auf der Frage nach Original und Kopie, nach der Relation zwischen Materialwert, Funktion und ideeller Wertschätzung von Objekten.